top of page

Freedom 515 - Ohio

Public·637 members
Axel Cox
Axel Cox

Systemorientierte Sozialpädagogik Pdf


Zwar werden Therapie und Beratung somit nicht mehr strikt unterschieden (s.a. Punkt 4.2), da aber die systemischen Ansätze zuerst in therapeutischen Kontexten umgesetzt wurden, macht es Sinn, jene Therapie-Konzepte zunächst kennen zu lernen und sie dann auf Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit (etwa der psychosozialen Beratungspraxis, der sozialpädagogischen Familienhilfe etc. etc.) zu übertragen. Grundsätzlich werden von der systemischen Sozialarbeit jedenfalls die in systemischen Therapien entwickelten Methoden und Haltungen adaptiert (s. ausführlicher Haselmann 2008).




Systemorientierte Sozialpädagogik Pdf



3. Luhmann - Chaos und Komplexität der Postmoderne3.1. Komplexität3.2. Grundlagen der Systemtheorie3.2.1. Differenz System Umwelt3.2.2. Funktion und Code3.2.3. Autopoiesis3.2.4. Kommunikation3.3. Wirkungen auf die soziale Arbeit3.3.1. Autopoiesis und systemorientierte Sozialpädagogik3.3.2. Utopien und die Rettung der Welt3.3.3. Funktionssystem? Ja oder Nein?


In der vorliegenden Arbeit sollen einige Aspekte der Theorien der beiden Wissenschaftler aufgegriffen werden um sie miteinander zu vergleichen und den Einfluss auf die Soziale Arbeit bzw. die (Sozial-)Pädagogik zu verdeutlichen.


Welche Aufgaben hat die Soziale Arbeit in den beiden Theorien? Schließen sich beide gänzlich aus oder gibt es auch Gemeinsamkeiten? Wie können soziale Ungerechtigkeiten und soziale Probleme mit Marx bzw. Luhmann erklärt werden und wie ist der Einfluss der beiden Autoren auf die Fachliteratur der Sozialen Arbeit und der (Sozial-) Pädagogik? Welche Folgen haben beide Denkweisen auf die Theorie und Praxis der SozialpädagogInnen?


Im zweiten Teil der Arbeit geht es um die Systemtheorie nach Niklas Luhmann. Auch hier wird kurz umrissen welche Grundlagen die Theorie hat. Es wird nicht der Anspruch gestellt eine komplette Reflexion der Systemtheorie darzustellen, da dies den Rahmen deutlich sprengen würde. Stattdessen wird auf einige Grundbegriffe fokussiert um im Anschluss die Auswirkungen für die Soziale Arbeit und die (Sozial-)Pädagogik zu veranschaulichen. Es werden Vergleiche zu Marx gezogen und sowohl Vor-, als auch Nachteile der Systemtheorie verdeutlicht. Im letzten Teil soll vor allem die Frage gestellt werden, welche Funktion die Soziale Arbeit in der Gesellschaft hat und was eine systemtheoretische Perspektive auf die Gesellschaft für (Sozial-) PädagoInnen bedeutet.


Da Marx sich mit sozialen Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten befasst und er versucht diese zu erklären ist seine Theorie, so eine These der folgenden Arbeit, bis heute wichtiger Einflussfaktor für die (Sozial-)Pädagogik und die Soziale Arbeit. Außerdem gibt er im Gegensatz zu anderen Philosophen praktische Hinweise um eine bessere Gesellschaft zu schaffen, was der praktischen Sozialen Arbeit entgegen kommt.


Grundidee des Marxismus ist, dass verschiedene Bereiche der Gesellschaft z.B. Kultur, Politik oder Erziehung von der Ökonomie bestimmt werden und abhängig sind. So kann ein Arbeiter, der wenig verdient nicht ins Theater gehen und ihm wird daher ein gewisser Teil der Kultur verwehrt. Die Politiker werden durch Lobbyisten der Wirtschaft (in-)direkt beeinflusst und pädagogische Ideale wie Selbstbildung und Allgemeinbildung werden missachtet, da sie nicht funktional und produktiv für die Ökonomie sind (vgl. Burri 2004, S. 1-6). Diese Idee der Persönlichkeitsbeschränkung wird noch heute in vielen Theorien der Sozialen Arbeit und (Sozial-)Pädagogik angewandt um weniger Einfluss der Wirtschaft auf andere Bereiche (z.B. der Bildung) zu fordern. Im Folgenden wird dies näher erläutert.


About

Welcome to the group! You can connect with other members, ge...

Members

Group Page: Groups_SingleGroup
bottom of page